Auf Einladung der Accordeon Freunde Kraichgau e.V.  konnte Karlheinz Leicht im Gochsheimer „Hasenheim“ am Freitag, den 24.01.2020 wieder viele Gäste bei einem erneuten öffentlichen „Steirischen-Harmonika-Treff“ begrüßen. Wer selbst nicht spielen oder singen konnte oder wollte wurde von insgesamt 9 anwesenden Solistinnen und Solisten erfreut, die mit breitem Repertoire bewiesen, was diesem interessanten Instrument vor allem an volkstümlichen Tönen entlockt werden kann.

Die steirische Harmonika ist eine Weiterentwicklung der diatonischen Harmonika und hat wenig mit dem klassischen Akkordeon zu tun, wie von KH Leicht erläutert wurde. „Dieses Instrument macht süchtig,“ gab er schmunzelnd bekannt. Der Name „Steirische“  kommt allerdings weniger aus der Steiermark aber doch aus Österreich. Vor allem in Wien und dann  aus der alpenländischen Musik wurde sie zunächst bekannt.

Karlheinz Leicht begrüßte die Gäste musikalisch
(Foto:privat)

Das Schöne an diesem Abend war der Austausch unter den „Fachleuten“ und das gemeinsame Zusammentreffen mit den an dieser Musik Interessierten. So ging es mit breitem Reportoire nicht nur „steirisch“ zu.

Die Accordeon- Freunde Kraichgau e.V. freuen sich über diesen Erfolg des neuen Angebots bei der Bevölkerung und wollen es gerne bei Gelegenheit wiederholen.

 

Einladung zur Generalversammlung der Accordeon-Freunde Kraichgau e.V.

am Freitag, 07.02.2020 um 19.00 Uhr im Proberaum der Accordeon-Freunde, Altes Rathaus, Hauptstraße in Gochsheim.

 

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Berichte

– des Vorstandes

– des Schriftführers

– des Spielervorstandes

– des Dirigenten

– der Evergreen-Musikanten

– des Kassiers

– der Kassenprüfer

  1. Entlastung des Gesamtvorstandes
  2. Neuwahlen
  3. Verschiedenes

 

Wir bitten eventuelle Anträge zur Generalversammlung bis 03.02.2020 schriftlich beim 1.Vorstand Michael Seifried einzureichen.

Beeindruckendes Akkordeonkonzert in der Kirche

Glühweinmarkt auf dem Rathausplatz – Silbereisens Lichtermeer in der ARD – oder doch Konzert in der Kirche? Die Grötzinger hatten am Vorabend zum 1. Advent die Qual der Wahl. Viele waren letztendlich der Einladung der AKKORDEONFREUNDE GRÖTZINGEN (AFG) gefolgt zum gemeinschaftlichen Konzert mit den ACCORDEON–FREUNDEN KRAICHGAU (AFK) aus Gochsheim unter der Leitung von Dirigent Daniel Hennigs, der beide Orchester leitet.

Noch brannte keine Kerze am schlichten grünen Kranz, deshalb sollte es auch kein Advents- oder Weihnachtskonzert sein. „Feierklänge“, wie das Eröffnungsstück lautete, vereinnahmten mal ruhig und getragen, mal temporeich und fulminant, die Besucher des Konzertabends. Als Publikumsfavoriten mit dem größten Wiedererkennungswert erwiesen sich, gemessen am Applaus, die Ouvertüre zu „Donna Diana“ („Erkennen Sie die Melodie“?!), der 3. Satz aus „Irische Suite“ („O Danny Boy“) und „Palladio“, komponiert für die TV-Werbekampagne „Ein Diamant ist unvergänglich“. Jedes der beiden Orchester hatte neben beliebten Klassikern auch eine Originalkomposition für Akkordeon im Repertoire, so präsentierten die AFG Doblers „Divertimento“, die AFK die „Ouvertüre furiant“ von Adolf Götz. Ebenso fanden sich die festlich-barocken, dann in Swing übergehenden Stücke „La Storia“ und „Concerto d’amore“ in beiden Spielgruppen.

Die hervorragende Akustik in der evangelischen Kirche erlaubt auch leise Töne, bei denen der Zuhörer in wiederkehrenden Strukturen vom Pianissimo allmählich in einen Klangstrudel bis zum Fortissimo mitgenommen wird -„Miranda“ irritierte durch einen abrupten Schluss, bis sich die Besucher zu applaudieren wagten!

Von Moderatorin Elke Daubenberger zum Programmende als inoffizielle englische Nationalhymne angekündigt, geriet der Marsch Nr. 1 aus „Pomp and Circumstances“ zum fulminanten Höhepunkt, bei dem beide Orchester mit rund 40 Musikern optisch und vor allem akustisch den effektvollen Schlusspunkt setzten – Gänsehaut pur löste euphorischen Beifall beim Publikum aus.

Danach waren es noch 2 ¾ Stunden bis zum Anbruch des 1. Adventssonntags, und angesichts des bereits dekorierten Adventskranzes kamen die Besucher mit der Zugabe doch noch in den Genuss beliebter Weihnachtslieder in Form eines originell arrangierten Potpourris von Heinz Ehme, das zum kollektiven Mitsummen animierte. Die vorweihnachtliche Stimmung begleitete die Besucher auf ihrem Nachhauseweg und führte vielleicht zum Entzünden der ersten Kerze im heimischen Wohnzimmer, wo man das stimmungsvolle Konzert noch einmal auf sich wirken ließ.

Vielen Dank an Claudia Plischke für die Überlassung des Pressetextes 🙂

 

 

 

 

Auftritt des 1.Orchesters auf der BUGA in Heilbronn am 29.06.2019

Am Samstag, den 29.06.2019 traf sich das 1.Orchester mit einigen Schlachtenbummlern schon früh um 07.30 Uhr beim Proberaum in Gochsheim. Anlässlich zum „Tag des Akkordeons“, organisiert vom Deutschen Harmonika Verband, durften wir auf der Bundesgartenschau in Heilbronn unser Repertoire zum Besten geben.

Nach dem Einladen der Instrumente fuhren wir anschließend mit gebildeten Fahrgemeinschaften Richtung Heilbronn. Da noch nicht allzu viel los war auf den Straßen, standen wir bereits um 8.30 Uhr vor den Eingangstoren, die BUGA machte aber erst um 9.00 Uhr die Pforten auf. So konnten wir bei noch angenehmen Temperaturen die riesige Gartenschau-Fläche in Angriff nehmen.

Um 10.00 Uhr hatte unsere frühere Mitspielerin Nicole Krüger ihren Auftritt mit dem Akkordeonorchester aus Stuttgart auf der „Fährlesbühne“.  Diese Bühne suchten wir auf und unterstützten Nicole und ihre Musiker, was diese sichtlich freute.

Danach schlenderten wir weiter bis zum nördlichsten Punkt der Gartenschau um anschließend mit dem „Schiff-Shuttle“ wieder zum Ausgangspunkt am Eingang des Campusparks zurückzufahren. Die Temperaturen waren schon spürbar in die Höhe gestiegen und wir machten uns daher auf die Suche nach einem schattigen Plätzchen. Hunger hatten wir inzwischen auch und erwischten tatsächlich bei den Blumenhallen, wo wir später auch unseren Auftritt hatten, einen großen Tisch und konnten gemeinsam was zu Mittag essen. Gegen 14.00 Uhr wurden unsere Instrumente mit den Park-Shuttles an Ort und Stelle gefahren und wir begannen dann pünktlich um 15.00 Uhr mit unserem Auftritt in der Blumenhalle.

Der Auftrittsort war zwar etwas beengt, aber wir hatten direkten Kontakt zum Publikum und konnten viele Zuhörer mit unserer Musik in die Blumenhalle zu uns locken.

Tolles Publikum und zufriedene Musiker – nach 1 Stunde Musik waren alle zufrieden.

Mit einem schönen Gefühl und einem schönen Tagesausflug kehrten wir gegen Abend wieder nach Gochsheim zurück!

 

 

Nach erfolgreichem Jubiläumsjahr „50 Jahre Accordoen-Freunde Kraichgau“
fand am Freitag, 15. Februar 2019 die Generalversammlung statt.

Dabei wurde die gesamte Vorstandschaft entlastet und die zur Wahl stehenden Personen in ihren Ämtern bestätigt.
Zuvor wurden bei der Totenehrung den verstorbenen Mitgliedern Martha Beck, Werner Raab und Martin Gaukel gedacht.

Vorstand Michael Seifried begrüßte die anwesenden Mitglieder und berichtete über die Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr. Er ging in seinem Bericht vor allem auf die zahlreichen Aktivitäten zum 50jährigen Jubiläum des Vereins ein. Außerdem berichtete er über den im Frühsommer ins Leben gerufene Stammtisch der Steirischen Harmonika und bedankte
sich bei Karlheinz Leicht für sein hierfür erbrachtes Engagement. Abschließend wagte M. Seifried einen Blick in die Zukunft des Vereins und des Orchesterbetriebs und bat um kreatives Mitwirken, damit die bestehende Gemeinschaft möglichst lange erhalten bleibt.

Die Schriftführerin Stephanie Krüger gab in ihrem Bericht einen Rückblick über dieVeranstaltungen und Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres. Dabei erwähnte sie sechs abgehaltene Vorstandsitzungen, sowie mit der Maihocketse, dem Freundschaftspielen, dem Vereinsausflug zur Rothaus-Brauerei und nach Freiburg und dem „Gochsheimer Abend“ die vereinseigenen Veranstaltungen.

Der Spielervorstand Martin Müller gab in seinem Bericht einen Überblick über die musikalischen Aktivitäten des 1. Orchesters und nannte hierbei u.a. Auftritte beim Quetschkommodefescht in Grötzingen, beim Schlemmerfest in Helmsheims. Zum Abschluss zeichnete M. Müller die drei Spieler mit dem besten Probenbesuch aus und gab einen Ausblick auf geplante Auftritte und Veranstaltungen im kommenden Jahr.

Da Dirigent Daniel Hennigs aus persönlichen Gründen verhindert war, las Hans Beck den Bericht des Dirigenten vor. Das Thema Nachwuchsgewinnung stand hierbei im Vordergrund und er bedankte sich bei den Musikern für ihr erbrachtes musikalisches Engagement.

Im Anschluss trug Birgit Meinhold den Bericht der Evergreen-Musikanten vor. Sie erläuterte in ihrem Bericht, dass die Evergreen-Musikanten im Jahr 2018 ihr 20-jähriges Jubiläum feierten. Außerdem berichtete sie von zwei Auftritten bei der Maihocketse und beim Gochsheimer Abend des Vereins. Abschließend bedauerte B.Meinhold, dass die Evergreen-Musikanten in ihrer derzeitigen Besetzung keinen öffentlichen Auftritt mehr wahrnehmen können.

Es folgte der Bericht des Kassiers Gerhard Fuhrmann. Ihm wurde durch die Kassenprüfer Adrian Stäble und Pia Abel eine vorbildliche und sorgfältige Kassenführung bescheinigt.

Kassier Gerhard Fuhrmann regte an, einen Kassier-Stellvertreter zu wählen, der langsam ins Amt des Kassiers eingearbeitet werden soll. Fabian Welker wurde als neuer 8. Beisitzer gewählt und wird diese Aufgabe übernehmen. Hans Beck übernahm das Amt des Noten- und Instrumentenwarts.

Im 1.Orchester werden dringend Akkordeon-Begeisterte Spielerinnen-und -spieler gesucht, die Lust und Motivation mitbringen, uns im Oberstufen-Bereich musikalisch zu unterstützen.

Mit unserem breiten Musikprogramm bieten wir somit für jeden Geschmack etwas! Unser Programm deckt von der Unterhaltungsmusik, über die gehobene Unterhaltungsmusik bis hin zur konzertanten Oberstufenmusik alle Bereiche der Musik ab. Nicht zuletzt bieten wir mit unseren Gesangssolisten Melanie Müßig, Pia Abel und Uli Häfele eine großartige Vielfalt von Rock-,Pop-und Schlagertiteln für jeden Publikumsgeschmack.

Mit Ihrer herzerfrischenden Live-Musik aus altbekannten Liedern zum Schunkeln, Tanzen und Mitsingen sind die „Evergreen-Musikanten“ zu einer festen Größe im Vereinsgeschehen geworden.
Derzeit besteht das Ensemble leider nur noch aus 4 Mitspielern und würde sich über tatkräftige Unterstützung im Bereich Akkordeon, Keyboard, Gitarre oder Gesang sehr freuen.

Schauen Sie doch einfach mal ganz unverbindlich bei unserer Probe vorbei.
Das 1.Orchester probt immer dienstags von 20.00 – 21.45 Uhr.
Die Evergreen-Musikanten treffen sich immer 14-tägig mittwochs ab 19.00 Uhr

Haben wir Interesse geweckt ? Also, dann kommen Sie doch einfach zu einer Probe vorbei!
Für weitere Fragen können Sie uns auch eine Nachricht zukommen lassen.

Wir freuen uns auf Sie !

Einladung zur Generalversammlung der Accordeon-Freunde Kraichgau e.V.

am Freitag, 15.02.2019 um 20.00 Uhr im Proberaum der Accordeon-Freunde, Altes Rathaus, Hauptstraße in Gochsheim.

 

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Berichte

– des Vorstandes

– des Schriftführers

– des Spielervorstandes

– des Dirigenten

– des Jugendausschusses

– der Evergreen-Musikanten

– des Kassiers

– der Kassenprüfer

  1. Entlastung des Gesamtvorstandes
  2. Neuwahlen
  3. Verschiedenes

 

Wir bitten eventuelle Anträge eine Woche vor der Sitzung schriftlich beim 1. Vorstand Michael Seifried, Oberderdingen einzureichen.

Der traditionelle „Gochsheimer Abend“, zu dem die Accordeon-Freunde Kraichgau geladen hatten, bot ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm in der bunt geschmückten Mehrzweckhalle.

Er stand dieses Jahr unter dem Motto „Back to the sixties“.

Als man die Halle betrat fühlte man sich, wie in einer Zeitreise, 50 Jahre zurückversetzt.

Das 1. Orchester, „Flash“ der Konkordia Gochsheim und ein Großteil des Publikums hat sich an diesem Abend mit passendem Outfit der 60er/ 70er gekleidet.

Die Halle war komplett mit Bildern, Fahrzeugen, Retro-Tapeten, Bannern, bunten Papierblumen und Schmetterlingen der Flower -Power -Zeit dekoriert.

Auf einer Riesenleinwand wurden mit einem Beamer Werbung und Bilder der 68-er gezeigt. Anschließend ging das Licht aus. Auf der Bühne hatte das 1. Orchester unter der Leitung seines Dirigenten Daniel Hennigs Platz genommen. Das nun folgende Programm bezog sich darauf, wie die erste Orchesterprobe des Vereins im Jahr 1968 gewesen sein könnte.

Die Orchesterspieler wollten gerade mit der Probe beginnen, als plötzlich eine im Hippie-Stil gekleidete Gruppe die Halle betrat und mit Megaphon und Demoplakaten mit Slogans der damaligen Zeit demonstrierte.

Zwei Spielerinnen kommentierten die Demo und stimmten das Publikum mit Klatschübungen auf das erste Stück, ein Potpourri bekannter Songs aus den 60er und 70er Jahren, ein. Das Publikum war sofort mit Singen und Klatschen begeistert dabei. Es folgten Potpourris bekannter Erfolgsmelodien von Peter Kraus und Tom Jones.

„Strangers in the night“ und „Mc Arthur Park“, gesungen von Uli Häfele, folge im Anschluss.

Mit dem gemischten Chor der Konkordia Gochsheim wurde „Best of Udo Jürgens“ gemeinsam vorgetragen.

Nach einer kurzen Pause ging es mit den Evergreen-Musikanten der Accordeon-Freunde schwungvoll weiter.

Die Sängerin Heidi Scheurer sang zu dem afrikanischen Stück „Pata, Pata“ und „Downtown“, bevor „Flash“ der Konkordia Gochsheim  zusammen mit dem 1.Orchester „Das Beste der BEATLES“, „California Dreaming“ präsentierte.

So zog sich ein roter Faden durch das abendfüllende Programm.

Mit „Let the sunshine in“ waren nochmals alle Spielerinnen und Spieler sowie Sängerinnen und Sänger auf der Bühne versammelt, um dem begeisterten Publikum einen krönenden Abschluss darzubieten.

Michael Seifried, Vorstand der Accordeon-Freunde Kraichgau blickte nochmals auf ein bedeutendes Jubiläumsjahr zurück und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr entgegengebrachtes Arrangement.

Nach der Veranstaltung fand ganz spontan noch eine Aftershow-Party statt.

Hans Beck spielte mit seinem Akkordeon und Karlheinz Leicht auf seiner Steirischen Harmonika Stimmungslieder bei Sekt, Eierlikör und Gesang. So klang ein schöner unterhaltsamer Abend aus.

Die Bildergalerie zu diesem schönen Abend finden Sie HIER 

Am Samstag, den 08.09.2018 ist es wieder soweit !
Die Accordeon-Freunde Kraichgau unternehmen wieder einen Vereinsausflug. Dieses Jahr geht es in den Süden Baden-Württembergs nach Grafenhausen-Rothaus. Wir werden dort die bekannte Rothaus-Brauerei besichtigen. Auftakt der geführten Tour bildet eine kurzweilige Multimedia-Schau, anschließend führt der Weg ins Sudhaus, in den Lagerkeller und zur Abfüllanlage. Fachlich fundiert werden Hintergrundinfos über die handwerkliche Arbeit der Braumeister sowie über die technisch ausgefeilten Prozesse innerhalb der innovativen Anlage vermittelt. Am Ende der Besichtigung kann noch ein Tannenzäpfle in der Zäpflebar probiert werden. Wer möchte kann dann direkt daneben im Rothaus Shop noch verschiedene hauseigene Black Forest Whisky probieren und auch kaufen. An diesem Tag findet auf dem Brauerei Parkplatz auch das 4. Internationales Food Truck Festival statt. Hier findet bestimmt jeder was Passendes zu Essen um danach gestärkt zum nächsten Ziel Freiburg zu gelangen.

Dort treffen wir Meister Werlin, den Scharfrichter von Freiburg .Er führt uns ca.90 min unterhaltsam, witzig, aber zuweilen auch düster-derb durch verwinkelte Gassen in der Freiburger Oberstadt Er ist zu bedauern … Henker Werlin Großholz, denn: Die Todesstrafe ist abgeschafft! Also schafft er nun notgedrungen für uns und … keine Angst, er tut nichts … referiert exklusiv und nicht selten derbe über das Hauen und Abstechen. Er echauffiert sich über Bader, Moralaposteln, Geschlechtskrankheiten. Und er träumt laut von der „guten, alten Zeit“, als es noch etwas bedeutete, sich „gerädert“ zu fühlen!

Anschließend kann man Freiburg noch auf eigene Faust erkunden ehe es wieder Richtung Heimat in den Kraichgau geht.

Anmelden kann man sich ab sofort bei Andreas Ebert unter Tel. 0170-5471308 oder per E-mail unter Andreas.Ebert@ebert-ema.de
Auch Nicht-Vereinsmitglieder sind herzlich willkommen !

Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit Euch!

 

Am Freitag, den 22.06.2018 hatten die Accordeon-Freunde Kraichgau zum ersten zwanglosen Treffen aller musikbegeisterten „Freunde der Steirischen Harmonika“ in den „Landgasthof Krone“ nach Gochsheim eingeladen.

Der Verein war überwältigt vom Interesse an diesem Abend, der zu einem vollen Erfolg wurde.
17 musikbegeisterte Freunde wurden gezählt, 8 davon hatten gleich ihre steirische Harmonika mitgebracht.
Das Ergebnis waren viele erste interessante Gespräche mit viel Musik.

Beim gemeinsamen Musizieren herrschte große Freude bei allen und man war sich schnell einig: Das muss einen zweiten Stammtisch geben bzw. einmal im Monat möchte man sich ab sofort immer treffen.
Man einigte sich auf den jeweils 3.Freitag im Monat, außer im Ferienmonat August.

Bilder zum 1.Stammtisch finden sie HIER

Nächster Stammtisch: Freitag, den 20.07.2018 um 19.00 Uhr im „Landgasthof Krone“ in Kraichtal-Gochsheim

Interessierte und Freunde der Steirischen Harmonika sind jederzeit dazu eingeladen.

Weitere Infos zu den „Freunden der Steirischen Harmonika“ finden Sie auch regelmäßig auf der Homepage der Accordeon-Freunde Kraichgau e.V. unter  www.accordeonfreunde-kraichgau.de